Daniel Migdal

“Seit ich die Aufnahme mit Beethovens Sinfonien von Harnoncourt und dem COE zum ersten Mal gehört habe, war es mein Traum, einmal mit diesem Orchester zu spielen. Diesem hohen musikalischen Niveau, dieser unglaublichen Energie und dieser Freude der Musiker im Orchester bin ich sonst noch nirgendwo begegnet. Als ich das Angebot erhielt, als Akademist bei einem Projekt mit Herbert Blomstedt und Emanuel Ax teilzunehmen, habe ich natürlich keine Sekunde gezögert. Die Tage mit dem Orchester erwiesen sich dann als ebenso grandios und inspirierend, wie ich es erwartet hatte. Selten vorher hatte ich es so genossen, Musik zu machen. Meine Erinnerung an eine Woche in dieser warmen und kreativen Umgebung mit wundervollen, musikliebenden Menschen, werde ich sehr lange Zeit bewahren.“

Daniel verfolgt eine vielseitige Karriere als Solist und Kammermusiker, und hat ein ausgeprägtes Interesse an zeitgenössischen Komponisten. Er studierte an der Königlichen Musikakademie in Stockholm bei Professor Henryk Kowalski, am Mozarteum in Salzburg bei Professor Igor Ozim, und ist in der Solistenklasse von Professor Rainer Schmidt an der Hochschule für Musik in Basel. Als Solist ist er mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra, dem Incheon Philharmonic Orchestra, dem Gävle Symphony Orchestra, der Västerås Sinfonietta und dem Aurora Symphony Orchestra aufgetreten. Daniel widmet sich mit Hingabe der Kammermusik. Gemeinsam mit dem Gitarrist Jacob Kellermann hat er Duo KeMi gegründet und mit ihm den ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb für Kammermusik mit Gitarre 2010 gewonnen.

icon-arrow-left-white icon-arrow icon-caret icon-close facebook icon-idagio itunes icon-logo-small icon-padlock icon-play icon-plus twitter youtube