COE Podcast

COE Podcast

Der neue Podcast des COE ist live!
Die erste Folge von Simon Mundy konzentriert sich auf Interviews mit gegenwärtigen und ehemaligen Mitgliedern des Orchesters und befasst sich mit der Geschichte des Orchesters, seinem Ethos und den besonderen Beziehungen, die es im Laufe der Jahre zu erstklassigen Dirigenten und Solisten aufgebaut hat. Der Podcast (auf Englisch) gibt einen Einblick in die Funktionsweise des COE und die Feinheiten und Herausforderungen einer internationalen Tournee mit Musikern auf der ganzen Welt, ohne Basis, Hauptdirigent oder öffentliche Finanzierung. Trotz aller Widrigkeiten ist das COE auch heute noch stark und der Podcast zielt darauf ab, etwas Licht ins Dunkel zu bringen, was dieses Orchester so einzigartig macht. Der Podcast ist jetzt auf allen Hauptplattformen verfügbar:

 

Folge 1

Folge 1: Eine Einführung in das COE

In dieser Folge untersucht Moderator Simon Mundy die Geschichte des COE, was es einzigartig macht, vor welchen Herausforderungen es steht und spielt einige Auszüge aus unserem umfangreichen CD-Katalog.

 

Folge 2

Folge 2: Interview mit Lorenza Borrani, COE-Leiterin

In dieser Folge spricht Simon Mundy mit Lorenza Borrani, die 2008 Leiterin des COE wurde. Sie diskutieren, was ihre Rolle am COE beinhaltet und warum sie sich von der Leitung anderer Orchester unterscheidet. Lorenza spricht auch über die “lebensverändernde Lernerfahrung” der Arbeit mit Nikolaus Harnoncourt und erzählt eine bewegende Geschichte über ihre eigene Geige.

 

Folge 3

Folge 3: Teil I – Herstellung des Box-Sets Schubert Symphonies (COE / Harnoncourt/Styriarte, 1988)

Im Zusammenhang mit der neuesten Veröffentlichung unserer Aufnahme der Schubert-Symphonien ist dies der erste Teil eines zweiteiligen Dokumentarfilms, in dem Simon Mundy sich mit COE-Spielern über ihre einzigartigen Erfahrungen bei der Arbeit und Aufführung dieser Symphonien mit Nikolaus Harnoncourt in Graz in diesem sehr heißen Sommer 1988 unterhält.

 

Simon Mundy

Simon Mundy ist kulturpolitischer Berater, Dichter, Schriftsteller, Biograf, Festival- und Organisationsdirektor und Rundfunksprecher.

In den 1970er Jahren studierte er Drama an der Manchester University und machte eine Ausbildung zum Opernregisseur in Glyndebourne. Von 1978 bis 1990 arbeitete er als Kunstjournalist, ein Beruf, zu dem er 2018 zurückkehrte. Von 1993 bis 1996 leitete er Festivals in Schottland (Northlands) und Utrecht (Alte Musik). Seit 1996 ist er Berater der UNESCO, des Europarates und der UN-Mission im Kosovo sowie vieler Nichtregierungsorganisationen wie der Ford Foundation, der European Cultural Foundation und des International Music Council. Ab 2002 war er vier Jahre lang Berater der damaligen walisischen Kulturministerin Jenny Randerson. Er hat Workshops zu Politik, Management und Konfliktlösung bis nach Kiew, Nairobi, Trinidad, Istanbul und Ulan Baataar gegeben.

In den 1990er Jahren war er Direktor der britischen Nationalen Kampagne für die Künste und Mitbegründer und erster Präsident des Europäischen Forums für Kunst und Kulturerbe (jetzt Culture Action Europe). Er war außerdem Vorsitzender des Bloc (Creative Technology Wales) und des Wales European Arts Forum. Er ist Vizepräsident des Presteigne Festivals und war viele Jahre lang Treuhänder des Barockorchesters der Europäischen Union. Er sendet seit über 40 Jahren im BBC Radio und hat für die meisten großen britischen Zeitungen über Kunst geschrieben.

Von 2003 bis 2014 war er Senior Associate Fellow am International Policy Institute (und später an der Conflict, Security and Development Group und dem African Leadership Centre) am King’s College London. Er ist in vielen kulturellen Netzwerken aktiv, darunter PEN International (er ist Vizepräsident des Writers for Peace Committee), A Soul for Europe, Culture Action Europe und das European House for Culture. Er ist ständiger Mitarbeiter der Felix Meritis Foundation in Amsterdam.

Er ist Europa-Korrespondent des Classical Music Magazine in London und schreibt auch für die Magazine International Piano, Opera Now und BBC Music sowie für die Website Present Arts Review. Er ist Berater der European Festivals Association und des Projekts Europe for Festivals, Festivals for Europe.

Vier Bücher seiner Gedichte (zuletzt More for Helen Of Troy, herausgegeben von Seren) und vier Romane wurden veröffentlicht. Zu seinen weiteren Büchern gehören Making It Home: Europa und die Politik der Kultur sowie der Kurzleitfaden des Europarates zu Kulturpolitik. Er hat mehrere Bücher über Musiker (einschließlich Biografien von Bernard Haitink und den Komponisten Elgar, Purcell, Glazunov und Tschaikowsky) und des Malers Sidney Nolan geschrieben.

Zu den aktuellen Projekten gehören ein Libretto für die Komponistin Roxana Panufnik und das Orchester des Zeitalters der Aufklärung, ein neuer Band seiner Flagey-Geschichten in Brüssel und im Europäischen Parlament. Heute lebt er in Caithness im hohen Norden Schottlands.

: :
icon-arrow-left-white icon-arrow icon-caret icon-close facebook icon-idagio itunes icon-logo-small icon-padlock icon-play icon-plus twitter youtube