Maria Bader-Kubizek, Violine

Maria Bader-Kubizek kam 1992 zum Chamber Orchestra of Europe.

Sie studierte Geige in Wien, Salzburg und London. Zwischen 2006 und 2009 war sie Künstlerische Leiterin der Capella Czestochoviensis für Alte Musik in Polen, und ist heute Konzertmeisterin der Haydn Akademie Eisenstadt.

Als Solistin ist sie häufig im Wiener Konzertverein aufgetreten, wo sie alle Mozart-Violinkonzerte spielte. Ebenso regelmäßig ist sie zu Gast auf Schloß Esterházy in Eisenstadt. Mit der Haydn Akademie Eisenstadt, der Capella Istropolitana Bratislava, dem Wiener Mozart Orchester und Budapest Chamber Symphony trat sie in Europa und Japan auf.

Maria ist eine leidenschaftliche Kammermusikerin und spielt, so oft es geht, auf Originalklang-Instrumenten aus der Zeit der jeweiligen Komposition. Sie wirkte an verschiedenen Aufnahmen mit, das Repertoire reicht von H.I.F. Biber bis zu Mendelssohn.

In verschiedenen Kammermusikensembles spielt sie die Erste Geige. Sie arbeitet dabei mit Künstlern wie Paul Gulda, dem Mosaique Quartet, Richard Fuller und Rudolf Leopold zusammen.

Seit kurzem interessiert sie sich zunehmend für interdisziplinäre Projekte und arbeitete mit dem genialen Schweizer Bildhauer Piero Maspoli zusammen, zu dessen Installationen sie freie Improvisationen aufführte.

icon-arrow-left-white icon-arrow icon-caret icon-close facebook icon-idagio itunes icon-logo-small icon-padlock icon-play icon-plus twitter youtube